Hochzeitsspiele

Hochzeitsspiele – damit die Hochzeit Spaß macht!

Die eigene Hochzeit sollte im Leben eines jeden Jahres etwas ganz Besonderes sein, an das man sich auch viele Jahre später noch gern erinnert. So ist es natürlich auch kein Wunder, dass sich die meisten Paar nicht einfach mit einer schlichten Hochzeit zufriedengeben. Inzwischen gibt es ja sogar im Fernsehen viele Sendungen, die den Paaren mit ein paar tollen Ideen auf die Sprünge helfen. Auf der anderen Seite gibt es für junge Paare aber auch noch das Internet, in dem sie nach Herzenslust stöbern können. So wird schon der Gedanke an die eigene Hochzeit zu einem tollen Abenteuer auf dem Weg in ein gemeinsames Leben.

Die wichtigste Frage ist dabei natürlich, wo gefeiert werden soll. Hochzeitszeremonien in einem Schloss oder auf einer alten Burganlage gehören für die meisten Bräute zu den absoluten Highlights. Aber auch ein Leuchtturm, ein Schiff oder vielleicht ein schöner Strand sind Location, von denen die Paare später gern noch ihren Enkeln erzählen werden.

Gerade bei einer Hochzeit kommt es auf die vielen Details an, um sie zu einem unvergesslichen Event zu machen. So sorgt zum Beispiel ein kleines Feuerwerk nicht nur für die Unterhaltung der Gäste, sondern auch für Gesprächsstoff. Es gibt viele Möglichkeiten die Gäste, und natürlich auch sich selber, außergewöhnlich zu unterhalten. Ein Gospelchor, ein Alleinunterhalter oder vielleicht ein Zauberer sind ganz sicher keine alltäglichen Dinge.

Und ganz sicher, wollen die Hochzeitsgäste nicht nur einfach unterhalten werden, sondern auch aktiv in die Unterhaltung einbezogen werden. Das fängt schon vor der Kirche oder dem Standesamt an, auch wenn es hier in erster Linie das Brautpaar ist, das mit verschiedenen Spielen beschäftigt wird. Einen Baumstamm durchsägen oder durch ein Herz klettern, sind nur ein paar der Nettigkeiten, die den Gästen und Freunden für das frischvermählte Paar einfallen.

Aber auch, wenn es nachher ans Feiern geht, sind Spiele und gesellige Runden immer wieder eine willkommene Abwechslung. In erster Linie sollen die Spiele die Stimmung auflockern und dafür sorgen, dass es den Gästen zu keiner Zeit langweilig wird, schließlich trifft man sich hier nicht zu einer Trauerfeier, sondern zu einem fröhlichen Event. Außerdem haben Hochzeitsspiele ganz sicher nicht den Anspruch geistig und niveauvoll zu sein, sondern sie sollen einfach nur Spaß machen.

Ohne hohe Ansprüche, dafür aber mit viel Spaßeffekt ist zum Beispiel das Rosenspiel, bei dem der Bräutigam nach der Pfeife seiner jungen Frau tanzen muss, naja nicht gleich tanzen, aber immerhin muss er ihre Befehle ausführen. Zuerst werden dem Mann die Augen verbunden und anschließend Flaschen in einem etwas größeren Slalom aufgestellt. In diese Flaschen kommt dann jeweils eine rote Rose. Nach den Anweisungen seiner Frau, und unter dem Gelächter und den Anfeuerungen der Gäste, muss der Bräutigam nun versuchen, alle Rosen einzusammeln.

Die Suche nach der Puppe ist auch ein recht lustiges Spiel, das so ganz nebenbei gespielt werden kann. Zuerst bekommt die Braut die Puppe oder auch ein anderes markantes Spielzeug. Wenn der Bräutigam dann irgendwann "Puppenkontrolle" ruft, muss jeder schnell seinen rechten Nachbarn kontrollieren. Derjenige, bei dem die Puppe gefunden wird, muss zum Vergnügen aller Anwesenden irgendeine lustige Aufgabe lösen. Werden vorher unterschiedlichste Aufgaben auf einen Zettel geschrieben und in einem Hut oder so etwas Ähnlichem abgelegt, steigt die Spannung gleich noch einmal.

Andere Spiele sollen dafür sorgen, dass dem jungen Paar ein paar Euro in die Tasche gespült werden. Fast jedes Paar ist nach der Hochzeit erst einmal in chronischen Geldnöten, jedenfalls dann, wenn die Party nicht von den Eltern oder Schwiegereltern gesponsert wird. Inzwischen gibt es einige Spiele, die aus einem Geldgeschenk eine witzige Angelegenheit machen. Fast alle kennen aus ihrer Kinderzeit noch das Topfschlagen, bei dem einem Kind die Augen verbunden werden und es nach den Zurufen aus der Menge den Topf suchen soll. Wenn dann unter dem Topf eine kleine Nascherei oder ein winziges Spielzeug lag, war das immer ein großer Grund zur Freude. Für das Paar kann dann unter dem Topf ein Briefumschlag mit Geld oder eine andere nette kleine Gabe liegen.

Ein ganz traditionelles Spiel um Geld ist die Schuhversteigerung. Wenn es schon beim Kauf traditionell zugegangen ist, hat die Braut ihre Schuhe mit Pfennigstücken, oder heute mit Centstücken, bezahlt. Auf der Hochzeit wird der Braut der Schuh abgenommen und von den Gästen ersteigert. Jeder, der einen Betrag bietet, muss ihn auch zahlen. Zum Glück der Braut ist dann aber der Bräutigam der Letzte, der steigern darf. So bekommt die Braut einige Geldgeschenke und zum Schluss auch noch ihren Schuh zurück. Je lustiger und ideenreicher der Auktionator ist, desto mehr Spaß macht dieses Spiel natürlich.

Mit einem Spielleiter, der wirklich richtig reden kann, lassen sich noch ganz andere lustige Sachen anfangen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tombola, natürlich zugunsten des Brautpaares. Versteht der Spielleiter etwas davon, kann er jedem Gast ein Los aufschwatzen. Die Preise, die dabei angeboten werden, hören sich hervorragend an. Aber wie so oft im Leben, zeigt erst ein Blick hinter die Kulissen, was es wirklich war. So kann sich ein Haus am Meer als Bild aus einem Prospekt entpuppen oder ein Weinabend für zwei Personen ist im Endeffekt vielleicht eine Zwiebel, die beide zum Weinen bringt. Zu so einem Spiel gehört viel Fantasie und natürlich eine Gästeschar, die bereitwillig darauf eingeht. Spaß und Gaudi sind dann allerdings vorprogrammiert.

Ein ganz beliebtes Spiel auf einer Hochzeit ist der Raub der Braut. Die Braut wird entführt, und der Bräutigam muss sich anhand von kleinen Hinweisen, die nicht immer direkt ans Ziel führen müssen, auf die Suche nach seiner Frau machen. In den meisten Fällen wird die Entführte irgendwo ganz in der Nähe versteckt sein, aber es soll auch schon vorgekommen sein, dass die Braut nie wieder aufgetaucht ist, weil sie es sich vielleicht doch noch anders überlegt hat.

Es gibt viele interessante Spiele, die traditionell schon seit vielen Jahren immer wieder anlässlich einer Hochzeit oder anderer großer Veranstaltungen hervorgeholt werden. Wer sich einen Alleinunterhalter für die Party bucht, kann mit ihm ja auch vorher vereinbaren, dass der ganze Abend immer wieder mit lustigen Spielen aufgelockert werden soll. Vielleicht hat der professionelle Alleinunterhalter ja noch andere Spiele in seinem Repertoire, die noch keiner der Anwesenden kennt.

Literatur zum Thema Hochzeitsspiele

Es gibt diverse Veröffentlichungen die intensiv Spiele für eine Hochzeit vorstellen und Tipps geben. Nachfolgend haben wir einige Artikel vorgestellt, alle können Sie direkt bei Amazon bestellen (Werbung).

zurück zu Ratgeber